Mein sportlicher Jahresrückblick 2008

Ein schönes Jahr.
Praktisch von 0 auf 100.
Vom dicken Antisportler zum Läufer.
Naja, wenigstens zum Jogger.
Ein bisschen was geht bestimmt noch. 😉

  • Täglich Laufen und seit dem Sommer (fast) täglich Biken.
  • Meinen ersten Halbmarathon mit viel Spaß gelaufen.
  • Meine Läufe mit Matthias. (Auch wenn er mich immer die Berge hochjagt 😉 )
  • Meine Bewegungsanalyse mit Laktatstufentest. (Bericht gibt´s im Laufe des Tages)
  • Schöne Biketouren.

Es war ein schönes Jahr.
Sportlich. Beruflich. Privat.
Ich fühle mich gut!

Leider sind durch meine Dummheit die ganzen Berichte für immer gelöscht.
Viele schöne Läufe und Touren.
Viel Lob und Kritik meiner Leser.
Zuspruch. Anerkennung. Mahnungen.
Leider für immer verschwunden.
Aber Sie sitzen in meinem Kopf.
Teils komplett, teils unvollständig.
Aber nie ganz vergessen.

Mein Laufjahr 2008
Anzahl der Läufe: 219
Gesamtlaufstrecke: 2.100,54 km
Ø-Laufstrecke: 9,59 km
Gesamtlaufzeit: 237:11:10 h
Gesamtalorienverbrauch: ca. 180.000 kcal
Ø-Geschwindigkeit: 8,8 km/h
Ø-Tempo: 6:47 km/min
Ø-Puls: 144 bpm (77%)
Höhenmeter: ca. 26.500 HM
Mein Bikejahr 2008
Anzahl der Fahrten: 180
Gesamtfahrstrecke: 3.319 km
Ø-Fahrstrecke: 18,44 km
Gesamtfahrzeit: 162:23:57 h
Gesamtalorienverbrauch: ca. 125.000 kcal
Ø-Geschwindigkeit: 20,4 km/h
Ø-Tempo: 2:56 km/min
Ø-Puls: 125 bpm (67%)
Ø-Trittfrequenz: 88,1 upm
Höhenmeter: ca. 52.000 HM

6 Gedanken zu „Mein sportlicher Jahresrückblick 2008“

  1. Hallo Heidi,
    den Gewichtsvergleich gibt´s hier:
    Danke für die Wünsche. Und beim Wasser bleibt´s bei der Variante mit der Ente. 😉

    Danke Breiti,
    das nächste Jahr wird bestimmt besser. Immer positiv nach vorne schauen. Das wird. 😉

    Danke Matthias,
    die Läufe haben Spaß gemacht. Auch wenn ich nicht so gerne bergauf Laufe. 😉
    Ich glaube das wird nie ein Faible von mir.
    Aber man weiß ja nie. 😆

    Danke Hannes,
    es hat Spaß gemacht. Es hat viel gebracht und es hat mein Leben verändert. Ist schon verdammt viel für ein Jahr. 😉
    Das mit den verlorenen Blogeinträgen kann ich nicht mehr ändern. Also vergessen wir´s.
    Positiv denken und nach vorne schauen. 😉

    Hallo Lutz,
    Ziele habe ich immer. Manche sind klein, manche sind groß.
    Jeder braucht Ziele. Immer wieder neue!

  2. Ich kann mich nur anschließen, scheint ein schönes Jahr gewesen zu sein. Da hast du einiges geleistet und kannst verdammt stolz auf dich sein. Vor allem hast du so viel Spaß daran – da kann man es dann auch verkraften, dass die Berichte verloren gegangen sind.

    Wünsche dir einen guten Rutsch!

  3. Berge sind gut für dich, Gerd.
    Die stärken Muskeln, Knochen und Masochismus, und sind damit so eine Art läuferischer Spinat. 😆

    Freut mich auf jeden Fall, dass unsere Touren es auf deine persönliche Highlightliste geschafft haben. 🙂

    Guten Rutsch

    Matthias

  4. WOW! Klingt ja klasse! Mein Jahr aufgrund von einigen Ereignissen überschattet, sodass es nicht ganz so gut „gelaufen“ ist. Aber warten wir mal das Jahr 2009 ab!

    Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue Jahr und wir sehen/schreiben uns 🙂
    Breiti

  5. Das hört sich wirklich beeindruckend an!
    Und irgendwo gab`s ja auch mal einen Fotovergleich von Dir. Den hab ich immer noch im Kopf. Da kann man nur gratulieren und genauso viel Erfolg für`s neue Jahr wünschen.
    Weiter so!

    Auch auf die Gefahr hin, dass du mich geistig lynchst: An Dir ist ein Triathlet verloren gegangen. Zu schade, dass du lieber mit der Ente in der Wansche planschst 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.