4. Gewinnspielbuchstabe

„So bin ich halt!“

Kurz und schmerzlos ist seine Personenbeschreibung. Ein Läufer der es liebt in der Natur zu Laufen. Der mit seinem Spezi Hans schon so einige Laufkilometer und unzählige Höhenmeter hinter sich gebracht hat. Die beiden sind bestimmt in Ihrer Heimat ein wohlbekanntes Läuferpaar. 😉
In Frankfurt war er nach 3:40h im Ziel. Da waren andere noch lange Zeit unterwegs! 😉

Ihr habt ihn bestimmt schon erkannt, und wenn nicht dann gibt´s natürlich hier wieder den Link!

Das gesuchte Wort heute ist eine einfache Sache.
Er treibt sich in einer Gegend rum, die auch Bestandteil seines Blognamens ist.
Und von diesem Blognamen wird der 3. Buchstabe gesucht.

Dieser Buchstabe erhält die Zahl 15.

Alternativbeschäftigung

Auf Grund der letzten zwangsweise „lauffreien“ Momente, hatte ich ja mal wieder die Zeit und die Muse mich mal wieder im Bereich der 3D -Software zu beschäftigen. Zusammen mit dem Fotografieren ein weiteres Hobby. Man“n“ hat ja sonst nichts zu tun. 😉

Ich gehe mal davon aus, dass die meisten wenig mit 3D-Gestaltung zu tun haben. Entsprechend möchte ich hier mal ein kleinen, aber wirklich nur einen klitzekleinen Ausschnitt, über die einzelnen Möglichkeiten dieser Beschäftigung zeigen.
Hauptsächlich dreht es sich um das Modellieren, Texturieren, Animieren und Rendern von Bildern.

Im nachfolgende wird das Erstellen einer einfachen Szene mit Cinema 4D beschrieben. Ich besitze das Release 9.6 und werde die nächste Zeit aus Kostengründen bestimmt nicht auf die aktuelle Version (R-11) upgraden. Denn hierzu muss man schon den Gegenwert einen erstklassigen Bikes hinlegen.
Aber vielleicht findet sich ja jemand im Netz, der einem verletzten Sportler was nettes zu Weihnachten schenken möchte. 😉

So, um was geht´s eigentlich. Am steht wie immer die Idee. Egal ob es einfache oder komplexerer Formen sind! Alles ist im Prinzip zu modellieren. Wenn man das Programm beherrscht. Und da fehlen mir bestimmt noch 85%! 😉
Also noch ausreichend Möglichkeiten sich zu beschäftigen.

Am Beispiel habe ich eine einfache Szene mit Kugeln und einem bereits vorher modellierten Glas zusammengestellt. Hierzu stehen eine Kameraperspektive und drei Ansichten von oben, links und rechts zu Verfügung. Wer es gerne individuell hätte kann hier seine Einstellungen und Ansichten selbst wählen.

Arrangement
Arrangement

So sieht dann die endgültige Szene mit der gewählten Perspektive aus. Hier kann man dass ein bisschen mit der Kameraeinstellung spielen um seinen gewünschten Ausschnitt in Szene zu setzen.

Ausschnitt
Ausschnitt

Um einen ungefähren Eindruck der dreidimensionalen Wirkung zu erhalten wird mit einer „leistungsschonenden Einstellung“ und einer Lichtautomatik mal durchgerendert.

Mit Automatik gerendert
Mit Automatik gerendert

Jetzt geht es an die Feinarbeit. Beleuchtung konzipieren und die einzelnen Objekte in Szene setzen. Hier gibt es massenweise Einstellungen um ein „realistische“ Bild zu erzeugen. Ein bisschen Erfahrung und Übung ist angebracht um seinen Rechner nicht in die Knie zu zwingen.
Aber so nach und nach wird die Sache immer ein bisschen realistischer.

Beleuchtung verfeinern und Rendereinstellung optimieren
Beleuchtung verfeinern und Rendereinstellung optimieren

Danach werden die einzelnen Objekt noch mit einer passenden Textur belegt. Hintergrund eingefügt und hier und da ein bisschen ausprobieren was die Wirkung betrifft.

Texturen auflegen - Hintergrund erstellen
Texturen auflegen - Hintergrund erstellen

Am Schluss geht es an die Feinarbeit. Einstellungen über Licht, Strahlbrechung, Global Illumination, Caustic, Antialiasing, Ambient Occl., Tiefenschärfe usw. usw.
Auch hier zählt wieder Erfahrung und Experimentierfreude. Aufpassen das man beim finalen Rendern nicht seinen Rechner in die Knie zwingt und Renderzeiten von mehreren Tagen produziert. Es geht, mit dem gleichen beeindruckenden Ergebnis, meistens auch wesentlich Ressourcenschonender.
Wenn man´s kann. 😉
Aber selbst mit wenigen Kenntnissen kann man schon beeindruckende Ergebnisse erzielen.

finales Renderbild
finales Renderbild

Für mich ein kreatives Instrument um ein paar dunkle und ungemütliche Stunden zu überbrücken und ein bisschen kreativ zu sein.
Und wenn man mal richtig gut darin ist, geht damit viel, viel mehr! 😉

oder der bereits mal vorgestellte Film vom  Singapur Grand Prix der Formel 1


3. Buchstabe im Gewinnspiel

Heute wird jemand gesucht, dem ich meinen ersten Marathon zu verdanken habe. Ohne Ihn hätte ich es, nach den ganzen Rückschlägen in diesem Jahr, bestimmt nicht geschafft zu finishen.
Für Ihn war es ein „lockeres Läufchen“ mit viel Spaß und viel Konversation mit anderen Teilnehmern.
Und gleichzeitig hat er mir noch ein unvergängliches Zeitdokument meines ersten Marathons beschert. 😉
Es ist jemand, dem das Laufen erst so richtig Spaß macht, wenn andere längst unter der Dusche stehen.
Ihr wisst natürlich genau wen ich meine. Hier ist der Link!

Gesucht wird dieses Mal ein Ereignis im Rahmen der „Tortour de Ruhr“. Dort gibt es eine wunderschöne Bezeichnung für den „kleinen“ Lauf über 100km.
Von dieser Bezeichnung hätte ich gerne den 5. Buchstaben (Alternativ geht auch der 7. 😉 )

Dieser Buchstabe erhält die Zahl 9.

Das geht uns alle an!

Lars hat auf seinem Blog einen interessanten Beitrag zum Thema Abmahnungen im Internet angesprochen.
Hierzu wurde vor kurzem eine Petition beim Petitionsausschuss des Deutschen Bundestags eingereicht.
„Kostenfreiheit bei fristgerechter Beseitigung des Abmahngrundes

Ein Thema das alle Blogger interessieren, und dementsprechend mitgezeichnet werden sollte. Mehr Infos gibt´s bei Lars!

2. Buchstabe beim Gewinnspiel

Den heutigen Buchstaben den wir suchen, findet Ihr auf einem Blog, dessen Betreiber schon einige „Live-Events“ mit mir absolviert hat. Auf Grund der geografischen Nähe hat sich eine schöne Laufbekanntschaft ergeben, die uns beiden wunderschöne Touren beschert hat.
Er kennt die ganzen Sagen und Märchen an der Bergstraße und am Rande des Odenwaldes, Geistert öfters Orientierungslos durch die Wälder und dehnt sein „Laufgebiet“ unentwegt aus um neue Gebiete zu erforschen.
Er wohnt in der Nähe seines Hausberges, dem Melibokus! Der übrigens auch ein Teil des Lösungswortes ist. 😉

Wer jetzt immer noch nicht weiß von wem ich rede, hier ist der Link!

Und nun kommt die Frage nach dem Lösungswort:
In unserem „Blogger-Team up“ haben wir eine mehrtägige Tour in Angriff genommen, welche leider aus diversen Verletzungsgründen meinerseits, leider noch keinen Abschluss gefunden hat.
Den zweiten Teil dieser Tour absolvierten wir am Samstag den 15. August bei traumhaftem Wetter.
Gesucht wird der 12. Buchstabe dieses besonderen Weges!

Dieser Buchstabe erhält die Nummer 7.

Laufen mit Schmerzen

Heute Morgen musste ich mal wieder eine Runde die Laufschuhe schnüren. Ich hatte heute frei, und so blieb das Bike in der Garage.
Bei stürmischem Wind und warmen Temperaturen, machte ich mich auf in den Regen. Schon nach wenigen Metern meldet sich meine linke Hüfte. Es ist zu Haar raufen. Je länger ich Laufe, desto schmerzhafter wird die ganze Angelegenheit.
Es funktioniert sowieso nur langsam und maximal bis 10 Kilometer. Dann sind die Schmerzen einfach zu stark und es entsteht ein Gefühl, als hätte ich ein Messer in der Hüfte stecken. Mit dem langsamen Laufen kann ich mich ja noch arrangieren, aber die kurzen Strecken nerven schon gewaltig.

stürmischer Regenlauf
stürmischer Regenlauf

Also gibt´s Morgen wieder mal nur Gymnastik und SitUps. Den nächsten Anlauf zum Laufen wage ich dann wieder am Sonntag.
Dann mal ein schönes Wochenende für alle.
Vielleicht gibt´s Morgen einen weiteren Buchstaben im Weihnachtsgewinnspiel. 😉

Weihnachtsgewinnspiel Teil 1

Weihnachten kommt mit schnellen Beinen auf uns zu. Und ich hatte ja versprochen eine diro-Kappe zu verlosen.
Aber die gibt´s natürlich nicht umsonst. Ein bisschen Fleiß muss schon sein.

Ich werde Euch in den nächsten Wochen ein bisschen durch die Bloggerwelt führen. Hierbei sind einige Fragen zu beantworten und Buchstaben zu sammeln. Nichts kompliziertes! 😉
Am Schluss gibt´s dann einen Lösungssatz, den Ihr mir zuschickt. Bei mehreren richtigen Lösungen kommt die Glücksfee und zieht einen Gewinner. Einfach und klar.

Zum Einstand machen wir´s mal einfach. Gesucht wird ein Blog, dessen Betreiber sozusagen mein „Blog-Geburtshelfer“ ist. Von Ihm hatte ich den Anstoß einen Blog zu betreiben und auch die ersten Tipps wie so was geht. Er kommt aus einem wunderschönen Land, welches beeindrucken Landschaften zu bieten hat.
Natürlich gibt´s hier einen Link dorthin! 😉

Was ich von Euch wissen möchte, ist folgendes:
Er hat schon mehrmals einen beeindruckenden Lauf absolviert.
Dieses Jahr, am 05.09.2009, in einer Zeit von 04:41:00!

Von diesem Laufereignis hätte ich gerne den 7. Buchstaben des ersten Wortes!
Dieser Buchstaben erhält die Zahl  2.

Alles klar.
Dann kann´s ja weitergehen.