Keinen Bock!

Es kommt ja so gut wie nie vor, dass ich zum Laufen keine Lust habe. Aber im Augenblick bekomme ich meinen Hintern Morgens nicht aus dem Bett.
Und da der Rest des Tages meistens mit Ausflügen oder Wanderungen belegt ist, kommen keine Laufkilometer auf den Tacho. Meine Wochenkilometer sind von 80 auf 20 zusammengeschrumpft.
Ich habe einfach keine Lust um 6:00Uhr in der früh aufzustehen. Obwohl ich eigentlich ein Morgenmensch bin! Eigentlich! 😉

Für das übernächste Wochenende steht ja mein erster Triathlon an, und im Augenblick habe ich immer noch keine Ahnung ob ich überhaupt die Schwimmstrecke hinter mich kriege, ohne abzusaufen. 😉

Bezüglich dem Darmstadt Marathon habe ich noch keine Bedenken. Bis zum 5 September sind es ja noch ein paar Tage. Und ab nächste Woche werde ich mich mal wieder aufraffen und regelmäßig meine Kilometer runterspulen.
So faul kann das ja nicht weitergehen. 😉
So ganz werde ich bis dorthin meine Grundlagen noch nicht eingebüßt haben. Mit knapp 1600 Jahreskilometern habe ich ja schon ein paar Trainingskilometer für 2010 gesammelt.

In diesem Sinne wünsche ich ein relaxtes Wochenende!
Keep Cool! 😉

Wandern von der Wasserkuppe auf die Milseburg

Nach der Sichtung der vielen Fotos kommt hier mein erster Bericht zu unserem Urlaub in der Rhön. Und zwar unsere Wanderung auf die Wasserkuppe von Abtsroda aus.

Nachdem das Wetter bereits am Montag wesentlich höhere Temperaturen versprach, machten wir uns nach einem ausgiebigen Frühstück auf der Terrasse unseres Ferienhauses, auf den Weg nach Abtsroda. Startpunkt unserer geplanten Wanderung auf die Wasserkuppe.
Ein Muss wenn man in der Rhön ist. Schließlich ist die Wasserkuppe der höchste Berg in Hessen!

Wandern von der Wasserkuppe auf die Milseburg weiterlesen

Back in Town und SIGVARIS SPORTS

Seit gestern sind wir ja wieder aus der Rhön zurück. Nachdem wir eine tolle Woche mit viel Ruhe und viel Natur hinter uns gebracht haben, stehen uns nun noch zwei Wochen Urlaub in „heimischen Gefilden“ bevor.
Als erstes musste ich heute Morgen erst mal einen ordentlichen Lauf in flacher Landschaft genießen. Schließlich hat es in der Rhön gerade mal zu 14 armseligen Laufkilometern gereicht.
Dafür gab es fast 60 Kilometer traumhafte Wanderungen mit über 2.000 Höhenmetern.
Ist ja auch nicht gerade unsportlich! 😉

Trotzdem hat sich hier und da ein kleines Kilogramm an den Hüften fest genagt. Schließlich haben wir es uns auch gut gehen lassen.
Aber da bin ich mir sicher, dass ich dies im Laufe der nächsten Wochen wieder runter kriege.

Die nächsten Tage werde ich nach und nach unsere Touren aufarbeiten und nach und nach ein wenig präsentieren. Vielleicht hat ja jemand Lust die nächste Zeit ein paar Tage in der Rhön zu verbringen. Ich kann´s nur empfehlen!
Aber da brauche ich noch ein paar Stündchen dafür. Schließlich sind ein paar Bilder und Strecken zusammengekommen. 😉

Dem Himmel so nah!
Dem Himmel so nah!

Zu meiner Freude kam noch in unserer Abwesenheit ein Päckchen aus der Schweiz.

Post aus der Schweiz
Post aus der Schweiz

Die Firma SIGVARIS SPORTS hat mir zum testen ein paar Ihrer hochwertigen Compressionsstrümpfe zugeschickt. Das passt natürlich hervorragend in meine Vorbereitungen für meine Herbstmarathons. Da sind noch einige Kilometer zu absolvieren, und entsprechend kann ich die Strümpfe ausgiebig testen.
Ich werde hier entsprechend darüber berichten.
Hier schon mal vorab der Flyer zum Download!

Es wird mir also nicht langweilig die nächsten Tage und Wochen. Wenn das Wetter mitspielt werden wir den Odenwald unsicher machen und ein paar schöne Wanderungen absolvieren. Dazu Sport nach Lust und Laune!

Einfach gut gehen lassen!
Und das solltet Ihr auch machen. 😉

Bis die Tage.

.

Mal kurz zwischendurch

Leute ist es hier schön. Natürlich trägt das traumhafte Wetter seinen Teil dazu bei, aber auch unser Ferienhaus ist einfach nur toll.
Dazu rundherum Natur und Ruhe. Herz was willst Du mehr!
Ins Netz komme ich nur ganz schlecht, deshalb gibt´s heute nur einen kleinen Appetithappen von unsere Wandertour auf die Milseburg. Sozusagen unsere Hausberg. Direkt vor den Nase.

Wanderung auf die Milseburg
Burg

 

 

 

 

 

Ansonsten genießen wir die Zeit hier und ich gehe oft Wandern. Laufen ist mir hier einfach zu anstrengend. 😉

Ich bin dann mal weg

Heute geht´s in die Rhön. Eine Woche Ruhe, Ruhe und noch mal Ruhe.
Ausspannen! Wandern!
…. und wenn ich Lust dazu habe, auch mal ne Runde Laufen!

Ob ich Online gehen kann weiß ich noch nicht. Es kann also auch sein, dass „Funkstille“ herrscht.
Dann gibt´s halt erst nächste Woche ein paar Urlaubsimpressionen.
Eines kann ich aber schon mal verraten!

Wir werden eine Tour mit den Lamas wandern! 😉

Ich wünsche allen ein schönes Wochenende und, falls Ihr noch keinen Urlaub habt, eine ruhige und stressfreie Woche!
Bis die Tage!

.

Piano, piano!

Stress
Hier sind zwei absolut identische Delfine abgebildet - sollte sich bei der Wahrnehmung ein signifikanter Unterschied zeigen, stehen Sie extrem unter Stress!

Es ist wie immer vor einem längeren Urlaub.
Alles muss jetzt noch gemacht werden!
Jeder, der sich das ganze Jahr nicht gemeldet hat, ruft jetzt an und möchte noch ganz dringend was.
Alle haben was vergessen und müssen die unbedingt noch vor meinem Urlaub klären!
Und, und, und …….

Aber so langsam kennt man das ja. Und geht entsprechend gelassen damit um. 😉
Und wenn man dazu noch einen tollen Lauf am frühen Morgen absolviert hat, kann einen eigentlich kaum noch was erschüttern.

Morgentlicher Lauf zur Arbeit
Morgentlicher Lauf zur Arbeit

Ausserdem habe ich nur zwei Hände. Also alles schön der Reihe nach.
Ich gehe nicht davon aus, dass nach meinem Urlaub jemand mein Arbeit absolviert hat. Da liegt bestimmt noch alles so da wie ich es hinterlassen haben.
Wenn nicht sogar noch  viel, viel mehr! 😉

In diesem Sinne!
No Panic!