Speedcross3

Salomon Speedcross 3

Ich hatte mir ja in unserem Urlaub den Salomon Speedcross 3 zugelegt. Als Flaggschiff für´s Gelände sozusagen. Und für den Churfrankentrail hätte ich auch noch nicht das passende Schuhwerk.
Zwar bin ich mit dem NewBalance MR 749 GY hoch zufrieden, aber ab und an braucht der Mann ja mal was Neues. Schließlich hat der Gute auch schon wieder über 700 Kilometer auf den Sohlen
Und seit ich den XT Wings vor einigen Jahren gelaufen bin, liebäugele ich schon länger mit einem neuen Salomon.

Und an dem Prachtstück konnte ich schon alleine der Optik wegen nicht vorbei. ;-)

grün und giftig
grün und giftig

Hier mal ein paar Rahmendaten:
Der ultraleichte Rennschuh eignet sich für Wettkämpfe, Training und schnelle Läufe. Durch das Salomon Dämpfungssystem und die Federkonstruktion bietet der Speedcross 3 hervorragende Dämpfungseigenschaften. Das funktionelle, leichte und atmungsaktive Mesh-Gewebe sorgt für konkurrenzlosen Klimakomfort. Dieser Off Road Racing Schuh kombiniert geringes Gewicht mit einer leistungsstarken Passform und einer griffigen Laufsohle, um die schwierigsten Bedingungen zu meistern.

Speedcross3
Speedcross3

Material des Speedcross:
– Obermaterial: Wasserdichter Stoff
– Gewicht: 313 g bei Gr. UK 8,5
– Farbe: pop green/ bright red/ black

Merkmale des Speedcross 3:
– Leichter Rennschuh für höchste Geschwindigkeiten
– Für jede Jahreszeit der richtige Trail Racing Schuh
– Schlammschutz / Federkonstruktion
– Sensifit – Optimierte, perfekte Passform für Herren
– Hochwertige Zwischensohle und Außensohle
– Asymetrische Schnürung / Schnürsenkeltasche
– Quicklace / Mesh-Einsatz für Geröllschutz
– Strategisch platzierte Textileinsätze für bestes Klima

Schnürung des Speedcross:
– Asymetrische Schnürung und Schnürsenkeltasche
– Salomon Quicklace für leichtes an- und ausziehen
– Schnürung sorgt für sichere, individuelle Passform

Zwischensohle und Einlegsohle:
– Zwischensohle: Geformtes EVA + Gespritztes EVA, Einlegsohle: OrthoLite
– OrthoLite Fußbett besteht aus OrthoLite Schaumstoff und Eva Fersenkappe
– Dieser Schaumstoff ist extrem haltbar und hervorragend widerstandsfähig
– Die Eva-Fersenkappe bietet mehr Halt und Polsterung im Fersenbereich
– Fußbett sorgt für Dämpfung, Kühlung, trockene Füße und gesundes Klima

Außensohle des Speedcross:
– Mud & Snow Non Marking Contagrip Sohle
– Salomon Chassis: Light Weight Muscle
– Einzigartige, durchdachte Grip-Technologie
– Neue Materialmischung, neue Geometrie
– Bietet Haftung und gute Lauf-Performance

Ich bin den Schuh jetzt knapp über 100 Kilometer gelaufen. Nicht nur auf reinen Offroadstrecken. Hier und da mussten auch einige Asphaltabschnitte absolviert werden. Von den vielgeteilten Bedenken hinsichtlich der “bescheidenen Haltbarkeit” der Sohle habe ich bis jetzt noch nichts bemerkt. Aber die meisten Bedenken kamen erst ab einer Kilometerleistung von 400 Kilometern.

Bis dahin hat er ja noch ein bisschen Luft. Und den Chrufrankenlauf sollte er auf jeden Fall noch hinter sich bringen. ;-)
Bisher sieht alles noch “fast wie neu” aus!

Salomon Speedcross3
Salomon Speedcross3

Vom reinen Gefühl her fühlt sich der Schuh toll an. Unheimlich leicht für einen “Offroader”. Man hat das Gefühl nichts am Fuß zu haben.
Im Gelände ist der Grip einfach sensationell. Die Sohle kommt mit jedem Untergrund zurecht.
Lediglich bei nassen Baumstämmen sollte man ein wenig vorsichtig sein. Aber das Problem hat wohl jeder Schuh! ;-)

Die Basis des Schuhs ist altbewährt bei Salomon. Der Zehenschutz aus Synthetik  hat in der Weiterentwicklung einen angenehmeren Tragekomfort als bei meinem ersten XT-Wings. Die Quick-Fit Kevlarschnürung funktioniert einwandfrei und wandert nach dem festziehen elegant in die extra dafür vorgesehen Schnürsenkeltasche. Ich komme mit dieser Schnürung prima zurecht. Lediglich das anbringen eines “Zeitchips” funktioniert hier nicht ganz so einfach. ;-)

Das verarbeitet Mesh-Material soll wasserdicht sein, hat aber diesen Test noch nicht hinter sich bringen müssen. Und hier liegt die bisher einzige Schwäche dich ich bei dem Schuh bisher entdeckt habe.
Er sieht so gut aus, dass ich es bisher einfach nicht über Herz gebracht habe, ihn richtig einzusauen!

Aber das kommt bestimmt auch noch. Spätestens beim Churfrankenlauf kann er dann seine ganzen Eigenschaften in die Waagschale werfen. Und ich werde davon berichten!

Keep Running!

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

Speedcross3
Speedcross3

26 Gedanken zu „Salomon Speedcross 3“

  1. Meine einfache und auch wenige Lauferei die hat den “Vorteil” das bei mir Laufschuhe lange halten und das ich keine speziellen Schuhe für spezielles Gelände oder für schnelles Laufen brauche.
    Ich wünsche Dir das der tolle Schuh hält was er verspricht und Du noch viel Freude damit haben wirst. Einsauen wirst Du ihn sicher noch. :bye:

    1. Hi Bernd,
      habe Dich fast nicht erkannt. Alles neu auf deinem Blog. toll!
      Was die Schuhe betrifft, schnelle Schuhe brauche ich auch nicht. ;-)
      Für mich müssen sie eher robust sein und auch im Gelände ihren “Mann” stehen. Und bei dem Verbrauch an Schuhen den ich habe, kommt schon öfters mal ein neuer dazu!

  2. Schick, aber mir zu schwer und zu viel Sprengung. Die Sohle ist jedoch gut, da ist der Grip garantiert, wäre vielleicht ne Alternative für den Winter. Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Spass mit dem “Neuen” :good:

    Salut

    1. Zu schwer? An deine “Ballerinas” kommt der Schuh natürlich nicht ran. Aber an so was leichtes traue ich mich noch nicht. Mal sehen was der NB minimus so hergibt. Das ist einer der mich echt interessiert und den ich mir auch traue zu laufen.
      Wenn das klappt werde ich mir bei Dir noch ein paar Tipps diesbezüglich holen.
      Was meinst Du eigentlich mit “zu viel Sprengung”?

      PS: Im Schnee soll er echt Klasse sein! ;-)

    2. Schwer sind die wirklich nicht. Für Hügel- und Bergläufe ist das Ding der Schuh der ersten Wahl. Auf nassem Teer und Fels allerdings absolut unbrauchbar. Da muss Salomon nachbessern.

    3. Da hast Du Recht Daniel, wenn´s auf Asphalt nass wird muss man aufpassen. Aber zum Glück sind beim Churfrankenlauf die Asphaltpassagen sehr, sehr selten.
      Und wenn er hält, freu ich mich auf den ersten Lauf im Schnee!!!!

  3. wie sind die wege beim churfrankenlauf denn? braucht man da wirklich so schuhe, auch wenn’s halbwegs trocken ist? meine trailschuhe bin ich alle noch nicht so lange gelaufen, da müsste ich das ja auch noch mal testen …

    1. Hallo Matthias,
      brauchst Du nicht. Es gibt zwei “etwas nassere Feuchtgebiete”, aber die kriegst Du auch mit deinen “normalen Schuhen, hin. Ich bin auch prima mit dem NewBalance MR 749 GY eine Doppeletappe gelaufen. Das hat gepasst. Den hast Du doch auch, oder?
      Wenn´s natürlich ziemlich nass werden sollte, dann wird´s ein bisschen dreckiger auf der Strecke. Aber das kennst Du ja auch aus dem Odenwald! :good:

  4. Lieber Gerd,
    Sprengung meint, den Unterschied der Sohlenhöhe am Ballen und an der Ferse. Alles über 3 mm macht meinen Laufstil kaputt, bzw. ich merk es in den Knien :-(

    Salut

    1. Die Sprengung war beim Speedcross 2 ziemlich hoch. Da galt es Vorsicht walten zu lassen bei Läufen über schwierigen Untergrund, den der Schuh neigte zum Umknicken. Angeblich ist die Sprengung beim Speedcross 3 aber geringer. Den hab ich aber noch nicht.

    2. Der aktuelle Schuh hat hier keine Probleme. Meine bisherigen Läufe, die während der Lauftage beim Churfrankenlauf stattfanden und teils sehr schwieriges Gelände aufwiesen, waren einwandfrei.
      Zur Zeit kriegt der Schuh noch die Note sehr gut!

  5. Ich habe die XT Wings damals auch gerne getragen (trage sie sogar jetzt noch als „Garten- und Freizeitschuh“) und habe mir daher vor kurzem für den kommenden Winter den XT Wings 2 gekauft. Aber dein Speedcross 3 sieht natürlich noch einen Zacken schärfer aus ;-)

  6. Wirklich ein toller Schuh, was die technischen und funktionellen Eigenschaften betrifft. Allerdings kann ich mich mit der Farbe nur schwer anfreunden.

    Gibt es den Schuh auch noch in anderen Farbvariationen?

    Wenn ja, würde ich ernsthaft über einen Kauf nachdenken.

  7. Hallo,

    ich habe den Speedcross 3 seit knapp 70 km am Fuß und muss sagen das es wirklich eine “Waffe” sein kann wenn es darauf ankommt schlammige Anstiege, nasse Wiesen oder grobes Auf-und Ab Gelände zu meistern.

    Ich habe mir den Schuh nach einer fast zweijährigen Laufabstinenz geholt, daher gebe ich auch die Warnung heraus- Vorsicht – der Speedcross ist schnell und ungeübte Läufer können quasi durch den Zug des Schuhs schnell ans Limit kommen.

    Den letzten Wochen sei Dank, konnte ich meine Schuhe auch schon einsauen und durchnässen, aber alles kein Problem. Die Nässe wird gut nach aussen geleitet, man “schwimmt” zu keinem Zeitpunkt. Sohle und Sohlenrand bieten keine Angriffsmöglichkeit für Nässe.
    Die Sprengung sagt mir zu, da ich kein Leichtgewicht bin, aber eine verhältnismäßig starke Sprungkraft (Basketball) habe.

    Wie bereits erwähnt fühlt sich der Speedcross 3 im Gelände so wohl wie ich im Herbst. Asphalt ist definitiv nicht sein Revier. Hier kann es vorkommen, das man sich wie auf Eiern fühlt, wegen des groben aber weichen Profils.

    Wenn es aber nur wenige Kilometer sind ist das vertragbar.

    Alles in allem ein toller Schuh, welcher gerne an die Grenzen eines Läufers geführt werden will, denn dort ist seine Spielwiese. ;)

    1. Hallo Dominique,
      liest sich prima und deckt sich mit meinen Erfahrungen mit dem Speedcross 3. Wenn er in dem Gelände genutzt wird für das er konzipiert wurde, dann ist er einsame Spitze. Ich bin jetzt gut 150 km damit unterwegs und bin total begeistert. Die Schwächen auf nassem Asphalt kann man verzeihen, da es sich wirklich um einen Schuh für´s grobe Gelände handelt.
      Ich werde den Schuh am WE beim Churfrankenlauf nochmals 75km auf anspruchsvoller Piste ausgiebig testen und dann nochmals einen kleinen Testbericht verfassen! ;-)
      Viel Spaß weiterhin mit dem Schuh!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>