50km Ultramarathon des RLT Rodgau

Seit 2011 stehe ich nun das erste Mal beim 50km Ultramarathon des RLT Rodgau neben der Strecke anstatt selbst zu laufen. Und ich muss eingestehen es tut schon ziemlich weh die illustre Schar der vielen Läufer an der Gänsebrüh an sich vorbeiziehen zu lassen. Da juckt es schon mächtig in den Füßen.

16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU
Zieleinlauf Sieger Männer

Aber es geht nun mal nicht, und das Jahr ist noch lang. Also hilft alles Jammern nicht, die Schuhe bleiben zu Hause und es geht dieses Jahr mal mit Fotoapparat nach Dudenhofen.
Vorteil ist auf jeden Fall dass man nicht so früh aus den Federn muss. Nach einem kurzen Frühstückslauf geht´s Richtung Rodgau.
Als ich an der Strecke eintreffe ist schon alles fleißig am Laufen. Viele Bekannte Gesichter. Ein großes Hallo und viel Spaß den/die Eine/Einen oder Andere/Anderen wieder mal zu sehen.

16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU

Wenn auch viel zu kurz. Fotografieren, und vor allem wenn man dabei in die Knie geht, ist für die alten Knochen schmerzhafter als Laufen. Dazu die nasse Kälte sie einem in das Gerippe kriecht.

16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU - Siegerin und Debütantin Tinka Uphoff
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU – Siegerin und Debütantin Tinka Uphoff
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU
16. 50KM ULTRAMARATHON DES RLT RODGAU

Nach drei Stunden bin ich durchgefroren und mache mich auf den Weg zurück.
Im Gepäck hunderte von Fotos und die Hoffnung 2016 wieder auf der Strecke dabei zu sein.
Ergebnisse gibt´s übrigens hier!

Wenn jemand Interesse hat das eine oder andere Bild in höherer Auflösung zu bekommen, dann schickt mir einfach eine Mail. Ich schau mal nach ob ich es zuschicken kann.
Leider sind nicht alle Bilder scharf, teilweise sogar völlig verwackelt. Ich habe erst einmal alles was nichts war aussortiert.

Ich weiß nicht ob es am nervösen Fotograf lag, oder an der Tatsache dass Ihr einfach zu schnell unterwegs ward. Ich tippe eigentlich auf Punkt zwei!
Es kann sein dass ich noch ein paar Bilder nachschiebe und vielleicht noch ein Video online stelle. Mal sehen wir meine Zeit die nächsten Tage aussieht. Versprechen kann ich nichts, aber wenn was kommt gibt´s Info.

Bilder Rodgau 2015

12 Gedanken zu „50km Ultramarathon des RLT Rodgau“

  1. Hey Gerd,

    ich bin mir nicht sicher, ob es so wirklich zwingend erstrebenswert ist, mitten im Winter (oder generell) 50 Kilometer durch die Gegend zu rennen. Oder ob nicht 10, 15 oder 20 locker ausreichen, um topfit durch die nächsten Jahre zu kommen.

    Hör auf Deine alten Knochen, hau a bissi die Bremse rein und sei zufrieden mit einem Jahr voller lockerer Waldläufe.

    Die Langdistanzen überlassen wir einfach den jungen Leuten. Oder den Freaks, deren Knochen das noch aushalten 😉

    Oder? 🙂

    Schöne Grüße
    Lars

    1. Hallo Lars,
      gerade weil die Knochen nicht mehr ganz so frisch sind habe ich mich ja auf die langen, langsamen Kanten festgelegt.
      Es ist echt Knochenschonender als man denkt. Und wesentlich besser als diese schnelle Rennerei.

  2. Mit klammer Kälte habe ich mich heute auch rumgeeselt. Da hätte ich weder 50 km laufen wollen, noch drei Stunden fotografieren.

    Du bist schon ein Harter, auch wenn Du nicht läufst!

    Liebe Grüße
    Volker

    1. Hi Volker,
      das knien beim Fotografieren war wohl das Schlimmste. Vor allem das „Wiederhochkommen“. Da haben die alten Knochen schon gejammert.
      Aber es ist schön die vielen lieben Menschen mal wieder zu treffen. Da nimmt man doch gerne was auf sich! 😉

  3. Ich kenne das Gefühl, an der Strecke zu stehen und nicht mitlaufen zu können/dürfen. Aber ein bisschen Atmosphäre schnuppern, bevor man selber wieder „in das Geschehen eingreift“ ist besser als nichts. Nächstes Jahr dann!

    1. Das hoffe ich doch , Steve!
      Schließlich liegt es ja direkt vor der Haustür. Ich freue mich eigentlich jedes Jahr auf Rodgau. Aber wenn´s nicht geht, geht´s halt nicht.
      Ich habe dazugelernt! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.