junger Wandersmann

Wandern in Deutschland – Megamarsch Frankfurt

Deutschland ist wieder mehr am Wandern. Es war und ist schon immer ein Wanderland. Und da ich Bewegung an der Natur über alles Liebe, gehört Wandern auch zu einer meiner bevorzugten sportlichen Betätigungen. Neben dem mehrfach absolvierten Nibelungensteig und kleineren Wanderungen in meinem geliebten Odenwald, stehen die meisten Touren bei unseren Urlauben in der Fränkischen Schweiz auf dem Programm.
Selbst bei einigen meiner langen Laufeinheiten wird zwangsweise zwischendrin ein wenig gewandert. Sozusagen „Laufwandern“!
Fürs Wandern braucht man nämlich ein wenig Zeit. Zeit die Natur in Ihrer ganzen Fülle zu genießen. Es ist für mich eine optimale Ergänzung zum Laufen. Das Grundlagenausdauertraining schlechthin. Gelenkschonend und in jedem Alter mit Freude auszuführen.

Wandern

Ausrüstung

Zum Wandern braucht man eigentlich noch weniger als zum Laufen. Wobei heutzutage ja alles seine spezialisierten Anbieter hat, welche einen mit jedweder Art von Equipment beglücken. Da macht der Wandersport keinerlei Ausnahme mehr.
Wanderhut, Lederhose und Wanderstock sind Klischees aus der Vergangenheit. Der moderne Wanderfreund hüllt sich in Hightechfasern, ist mit Karbonstöcken bewaffnet und orientiert sich natürlich mittels GPS. Und beim Schuhwerk gibt´s die gleiche Vielfalt wie bei den Laufschuhen auch. Gar nicht so einfach die richtige Wahl zu treffen.

4 Tage im Zeichen des Nibelungensteigs
4 Tage im Zeichen des Nibelungensteigs

Möglichkeiten zum Wandern

Wandern geht eigentlich immer und überall. Wobei ich Wanderungen in den Wäldern bevorzuge. Dazu ein paar mittlere Steigungen und das Wandererlebnis ist für mich perfekt.
Es kann in der Ebene gewandert werden, im Mittelgebirge oder im Hochgebirge. Für jeden findet sich die passende Örtlichkeit. Wenn man will kann man sogar Wanderungen durch die Städte durchführen. Wandern geht immer und überall.

Schwerpunktmäßig genieße ich die Einsamkeit und Ruhe bei meinen Wandertouren. Zeit zum Nachdenken und die Seele baumeln lassen. Geht zwar auch beim Laufen, ist aber ein wenig anstrengender.

Gemeinsam Wandern

Auch in der Gruppe, vorausgesetzt Möglichkeiten und Interessen der Teilnehmer sind ähnlich, kann man großartige Wandertouren unternehmen. Ich freue mich schon auf unsere Mehrtageswanderung im Herbst in einem eingespielten Dreierteam durch den Odenwald von Freudenberg nach Heidelberg.
Ein ganz besondere Veranstaltung habe ich mir Herbst auch noch gegönnt. Den Megamarsch von Frankfurt nach Weinheim. 100Kilometer in maximal 24 Stunden. Davon, jahreszeitlich bedingt, einen großen Teil in der Nacht. Auch beim Wandern kann man außergewöhnliche Events absolvieren.
Wenn ich mir den aktuellen Streckenplan so anschaue, wird’s hinten raus ziemlich giftig werden. Aber es ist ja noch ein bisschen Zeit im Odenwald zu trainieren. Und ich hoffe, dass die eine oder andere „berichtenswerte Tour“ für meinen Blog dabei herauskommt.

Ich freue mich entsprechend nicht nur auf das Event im Herbst, sondern auch auf die notwendige Vorbereitung. Schließlich läuft man nicht einfach so mal 100 Kilometer am Stück.
Aber einfach hätte ich mir ja auch nicht rausgesucht.

2 Gedanken zu „Wandern in Deutschland – Megamarsch Frankfurt“

    1. Genau das dachte ich auch Christian,
      optimale Vorbereitung für 100km. Ich lass mich überraschen und freue mich auf das Abenteuer. Die Streckenführung liegt ja in „bekanntem Gebiet“ und da musst ich einfach mitmachen! 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.