DNS beim Frankfurt Marathon 2017

Heute Morgen habe ich mich auf ein DNS beim Frankfurt Marathon festgelegt. Ich habe zwar bis zum Ende gehofft, aber der heutige Testlauf hat mir die Gewissheit gegeben, dass ein Start beim diesjährigen Frankfurt Marathon keine gute Entscheidung wäre. Zwar hatte ich während des Laufens selbst keine Schmerzen, aber  ein Pochen und Drücken im Bereich der Sehne ist spürbar und im Hinterkopf bleibt diese ungute Gefühl das es nicht in Ordnung ist.
Die Sehne ist definitiv noch gereizt und nach dem Lauf kamen auch die Schmerzen wieder hoch.

DNS wegen Schmerzen
Immer noch Schmerzen

Ein Start Morgen hätte definitiv langfristige Folgen. Und das ist es mir dann doch nicht wert. Schließlich möchte ich noch ein paar Jahre meine Runden drehen.

Doppelt ärgerlich ist es, wenn man eigentlich noch nie in Frankfurt so gut vorbereitet an den Start gegangen ist. Die gut 15 Kilogramm weniger im Vergleich zur Qual des letzten Jahres und die Vorbereitung seit Februar diesen Jahres, führen zur eine Laufzeitprognose von knapp über 4 Stunden. Fast 20 Minuten schneller als mein bisher schnellster Marathon.

Wettkampfprognose
Wettkampfprognose – Der Beweis muss nun warten

Den Beweis werde ich nun schuldig bleiben. Dieses Jahr! 😉

Das einzig wirklich ärgerliche an der Verletzung ist wirklich die Tatsache, dass sie 10 Tage vor dem Wettkampf auftaucht. Das ganze Jahr hatte ich, bis auf ein paar Erkältungen, null Probleme. Eine Woche früher und es hätte gereicht die Reizung auszukurieren.
Shit happens! Hat nicht sollen sein! 😉

Trotzdem gehe ich freudig aus den Marathontagen in Frankfurt heraus. Bei meinem gestrigen Messebesuch hatte ich meine ältere Polar V800 wegen der aufgequollenen Gehäuseverblendung zum Service gegeben. Ich wollte einfach wissen ob es Einschränkungen auf die Nutzung hat.

Klar erkennbar sind die beiden äusseren "Beulen"
Klar erkennbar sind die beiden äusseren „Beulen“

Nachdem ich mich ein wenig auf der Messe informiert hatte, meinen Namen wieder mal NICHT auf der Läuferwand gefunden habe und bei Sziols zwei neue Scheiben für meine Sportbrille erworben habe, wollte ich die Uhr wieder abholen.

Endlich wieder den Durchblick
Endlich wieder den Durchblick

Zu meiner allergrößten Freude besitze ich nun wieder eine komplett neue V800 in schwarz. Das nenne ich mal Service und freut mich natürlich riesig. Danke an Polar!

Meine neue V800
Meine neue V800

So werde ich den Frankfurt Marathon 2017 trotz DNS in positiver Erinnerung behalten und mich schnellstens für 2018 anmelden.
Denn eines ist für´s kommende Jahr ein großes Ziel.

Einmal unter 4 Stunden laufen. Und am allerliebsten natürlich mit Einlauf in der Frankfurter Festhalle!

Frankfurt Marathon 2018 - Ich bin dabei
Frankfurt Marathon 2018 – Ich bin dabei

Allen Teilnehmern bei diesjährigen Frankfurt Marathon alles erdenklich Gute, viel Spaß auf der Strecke, einen genialen Zieleinlauf in der Festhalle und vor allem, bleibt gesund!

14 Gedanken zu „DNS beim Frankfurt Marathon 2017“

  1. Lieber Gerd,
    das ist wirklich schade, aber der Marathon läuft dir ja wirklich nicht weg. Wahrscheinlich bist du nächstes Jahr wieder fitter. Und irgendwo habe ich da doch etwas von Rodgau gelesen…
    Viel Gesundheit weiterhin!

    1. Vielen Dank Roni,
      letztendlich war´s wohl die richtige Entscheidung. Obwohl ich am Dienstag schon wieder komplett schmerzfrei 10 Kilometer gelaufen bin. Aber 42 km wären dann doch ein wenig mehr an Belastung gewesen.
      So passt es ganz gut das Ende Januar Rodgau auf dem Programm steht und ich im Winter ein paar lange Läufe einbauen kann bevor es wieder mal an die Marathonstrecke, und hoffentlich ein bisschen mehr, geht!
      LG Gerd

  2. Hallo Gerd, ja schade, dass du in Frankfurt nicht am Start sein konntest. Ich habe es zum ersten Mal als Läufer (wenn auch nur in der Staffel) erlebt. Es war schon ein bleibendes Erlebnis.
    Werde demnächst auf meinem Blog darüber berichten.
    Alles Gute für dich.
    Gruß Robert

    1. Danke Robert,
      es freut mich wenn Du Frankfurt genießen konntest. Der Zieleinlauf ist schon etwas besonderes. Und wenn Du irgendwann mal Marathon laufen möchtest, dann solltest Du dies in Frankfurt machen! 😉

  3. Lieber Gerd,
    schade, schade, aber wie du sagst >es hat nicht sollen sein<! 😥
    Bleibe positiv gestimmt. Ich nehme ebenfalls an, dass es den Ffm Marathon auch 2018 noch gibt! 😆
    Also, erstmal auskurieren und dann so gaanz langsam ins Wintertraining starten und im nächsten Jahr biste nochmal fitter!
    LG Manfred

    1. Danke Manfred,
      das einzig ärgerliche ist die Tatsache, dass mir letztendlich gerade mal zwei Tage gefehlt haben. Ich bin gestern absolut schmerzfrei 10 Kilometer gelaufen und habe absolut keine Probleme mehr. Das ging am Samstag noch nicht mal bei 5.
      Aber was soll ich mich ärgern. Die Entscheidung war letztendlich vernünftig. 42 Kilometer am Sonntag wären nicht ohne Folgen geblieben. Also werde ich mich jetzt erst einmal auf Rodgau vorbereiten und das Wintertraining genießen.

  4. Sehr schade Gerd.
    Gute Besserung und schnell wieder puren Laufgenuss…nächstes Jahr sieht die Prognose zwecks der Zielzeit bestimmt wieder mindestens genauso oder sogar besser aus!
    Das wird schon wieder!

    1. Danke Steve,
      ärgerlich war eigentlich nur der Zeitpunkt der Verletzung. 5 Tage früher und die Sache hätte noch geklappt.
      Aber es gibt ja noch öfters Marathon in Frankfurt. 😏

  5. Lieber Gerd,
    wirklich schade, aber du scheinst deine Entscheidung gut überlegt getroffen zu haben.
    Es war nicht der letzte Frankfurt Marathon und nächstes Jahr lässt du es dann krachen! 🙂

    1. Vielen Dank Doris,
      es ist nicht leicht gefallen auf Grund der sehr guten Vorbereitung. Aber letztendlich hätte ich mir nur geschadet.
      Also wieder mal aufstehen, Krone richten und weiterlaufen!

  6. Lieber Gerd,
    ich hatte es befürchtet und es tut mir unendlich leid für Dich, dannhatte die Etappenwanderung leider doch noch ein schlechtes Mitbringsel für Dich.
    Aber sieh es positiv, im nächsten Jahr nochmal 5 kg weniger und sub 4 ist kein Traum mehr.
    Glückwunsch zur neuen Polar, toller Service nach der langen Zeit 😉

    Salut

    1. Danke Christian,
      nun kann ich mir am WE in Ruhe deine Ausarbeitung für´s kommende Jahr anschauen. Bin leider noch nicht dazu gekommen.
      Ich bin mir sicher dass die Verletzung nicht von unserer Wanderung herrührt, sondern eher mit der Fußproblematik beim Megamarsch zu tun hat. Vielleicht sollte man 14 Tage vor einem Marathon nicht unbedingt 100km am Stück wandern. Schon gar nicht mit dem falschen Schuh- und Strumpfwerk. 😉
      Über die Kulanz von Polar habe ich mich echt riesig gefreut. Ist ja keine Selbstverständlichkeit. So bleibt doch noch etwas positiv vom Marathon im Gedächtnis.
      Gruß aus Hessen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.