TutKit.com – Mal was anderes als Sport – (Anzeige)

Anzeige

Es gibt ja noch viele andere Dinge in meinem Leben die mich interessieren und die ich, soweit es meine Zeit erlaubt, hobbymäßig betreibe.

Fotografie und Bildbearbeitung

Eines dieser Dinge ist das Fotografieren und die digitale Bearbeitung meiner Bilder. Vor allem im Bereich der digitalen Bildbearbeitung sind die Möglichkeiten heutzutage unvorstellbar. Programme wie Adobe Photoshop und Lightroom, welche ich in der Cloudversion nutze, benötigen heutzutage auf Grund Ihrer Möglichkeiten fast ein eigenständiges Studium. Leider fehlt mir für ein weiteres Studium irgendwie die Zeit und die Lust. Also bin ich stets auf der Suche nach interessanten Büchern zu dem Thema oder durchstöbere das Netz nach YouTube-Videos.

TutKit.com - Die Tutorial-Flatrate
TutKit.com – Die Tutorial-Flatrate

Meine Bibliothek zum Thema Bildbearbeitung wurde immer größer. Als Nachschlagewerk kein Thema, aber stets wenn ich mich durch ein Exemplar gekämpft habe, hat mich das Programm mit seiner Vielfalt wieder überholt. Also doch wieder Tutorials im Netz suchen. Mühsam!

Es gibt viele kommerzielle Schulungsangebote zu den vorgenannten Themen. Die meisten sind jedoch erstens ziemlich teuer und beziehen sich zweitens meist auf einen Schwerpunkt der Fotografie. Jedenfalls habe ich in das eine oder andere Testangebot schon mal reingeschaut, aber so richtig überzeugt war ich noch nicht.

Die Lösung

Mitte des Jahres habe ich mich dann für den Testzugang bei TutKit.com entschieden und mich nach Abschluss der Testphase für ein Jahresabo entschieden. Und zwar für die Variante Premium im Jahresabo. Für umgerechnet 14,95€ im Monat habe ich hier das optimale Preis/Leistungsverhältnis für meine Bedürfnisse gefunden.
Witzigerweise bekam ich vor wenigen Wochen das Angebot einen Blogbeitrag über TutKit.com zu verfassen. Da ich mein Abo bereits vor dieser Anfrage abgeschlossen hatte weil mich das Konzept und die angeboten Leistung überzeugt hatten, fällt es mir natürlich leicht hierzu einen entsprechenden Blogbeitrag zu verfassen.

Was bietet TutKit.com

Erst einmal beziehen sich die grundsätzliche angebotenen Inhalte nicht ausschließlich auf Tutorials zum Thema Fotografie und Bildbearbeitung. Es gibt insgesamt 7 Kategorien.

– Vorlagen und Presets
– 3D- und Motion Design
– Fotografie
– Grafikdesign
– Office & Marketing
– Software
– Webdesign

In meinem Premium Abo habe ich vollen Zugriff auf alle Kategorien und kann mir aus dem riesigen Angebot das passende zusammensuchen. Schwerpunkt liegt bei mir beim Thema Fotografie, wobei ich auch in den anderen Kategorien schon viele interessante Dinge gefunden und auch genutzt habe. Mein Blogbeitrag bezieht sich aber hauptsächlich von mir genutzten Bereich der Fotografie.

Kategorie Fotografie – Tutorials

Hier haben es mir in erster Linie die Tutorials angetan. Hochwertige, nach verschiedenen Themen sortierte, filmische Tutorials. Verständlich erläutert und übersichtlich in einzelne Kapitel gegliedert. Ich kann jederzeit mein Tutorial unterbrechen und zu einem späteren Zeitpunkt an der gleichen Stelle wieder einsteigen. Und dies im Wechsel auf verschiedenen Geräten. So kann ich das Tutorial ganz nach meinem Zeitbedarf abarbeiten.
Als besondere Zugabe gibt´s am Ende ein abgestimmtes Quiz über den dargebotenen Inhalt und bekomme, bei positivem Abschluss, sogar ein Zertifikat. Dies motiviert meiner Meinung nach noch zusätzlich. Und es zeigt mir vor allem die Punkte, die ich vielleicht noch einmal anschauen sollte.Film-Tutorials gibt es unter anderem über verschieden Fotografie-Themen wie Sport-, Tier-, Portrait-, Akt-, Landschafts-, Architektur- und Hochzeitsfotografie wie auch den Umgang mit den bereits angesprochenen Bildbearbeitungsthemen. Alles sauber strukturiert und übersichtlich angeordnet ist hier wirklich kaum ein Thema nicht abgedeckt

Kategorie Vorlagen und Presets

Hier ist gleichfalls ein gerne von mir genutzter Bereich. Ab und an nutze ich ein paar vorgefertigte Presets um in Photoshop beeindruckende Ergebnisse zu erzielen. Man muss nicht immer alles verstehen wie es funktioniert, manchmal reicht es mir auch vorgefertigte Dinge zu nutzen um ein bestimmtes gewünschtes Ergebnis zu erzielen.


Auch hierzu werden sehr viele Photoshop-Aktionen, Presets und vor allem hochwertige Bilder und Texturvorlagen für die Bildbearbeitung geboten. Dazu diverse Pinselpakete, Ornamente, Rahmen und Designvorlagen für die unterschiedlichsten Ansprüche wie Flyer, Visitenkarten bis zum kompletten Konzept für die Hochzeitsfotografie. Auch hier ist die Auswahl riesig und bestimmt für jeden etwas dabei.
Ich finde jedenfalls immer ein neues spannendes Thema das mich interessiert. Komplett abarbeiten werde ich die Vielfalt wohl nie können.

Fazit

Das von mir abgeschlossen Premium-Abo hat neben der uneingeschränkten Nutzung der Onlinevideos die Möglichkeit 5 vollständige Gesamtinhalte oder 25 ausgewählte Einzelinhalte im Monat downzuloaden. Alles natürlich zur nichtkommerziellen Nutzung.
Wer hier im professionellen Bereich tätig ist und keine Einschränkungen möchte sollte zur Business-Version greifen. Hier ist der Zugriff unlimitiert und erlaubt auch den Zugriff von bis zu 3 Nutzern.
Wie bereits am Anfang erwähnt habe ich verschiedene Anbieter die letzten Jahre ausprobiert und bin final zu dem Entschluss gekommen dass das von TutKit.com präsentierte Gesamtangebot mit Abstand das beste Preis-/Leistungsverhältnis bietet. Zudem kommen stets Erweiterungen und neue Inhalte dazu. So ist man, im Gegensatz zu den Büchern, stets auf einem aktuellen Stand.
Die Tutorials mit den unterschiedlichsten Tutoren sind vielfältig und inhaltlich hochwertig. Ich habe auf jeden Fall von vielen Tipps schon profitiert. Alleine der ersparte Zeitaufwand bei der Umsetzung rechtfertigt für mich den finanziellen Aufwand.

Für mich sind die nachfolgende Punkte ausschlaggebend warum ich mich für TutKit.com entschieden habe:

  1. Geld sparen im Vergleich zu anderen Anbietern:
    Wo andere sich teure Video-Trainings kaufen oder zu überteuerten Kursen vor Ort gehen, hast du jederzeit Zugriff auf alle Inhalte inkl. Forum für deine Fragen!
  2. Auf den Punkt gebracht:
    Die Tutorials kommen sofort auf den Punkt und sind extrem praxisorientiert – man musst du dich nicht ewig mit Grundlagen herumplagen.
  3. Überall nutzbar:
    Man braucht keine App, keine spezielle Software, keinen Kopierschutz, um die Inhalte zu nutzen.
  4. Wenn´s mal schnell gehen soll:
    Warum lange selbst etwas erstellen – es gibt tolle professionelle Vorlagen zu fast allen Themenbereichen!
  5. Extrem breit aufgestellt:
    Es ist nicht nur der Zugang für eine Kategorie im Abo enthalten, sondern ich kann sämtliche Kategorien nutzen

Am besten Ihr nutzt die Möglichkeit Tutkit.com einfach einmal unverbindlich zu testen und Euch selbst von der Vielfalt und der Qualität zu überzeugen.

  • Dieser Blogbeitrag enthält Werbung. Der Beitrag ist meine persönlichen Meinung zu diesem Produkt und ist auf Grund der persönlichen Nutzung entstanden. Eine Einflussnahme seitens des Anbieters findet grundsätzlich nicht statt!
    Weitere Infos!

2 Gedanken zu „TutKit.com – Mal was anderes als Sport – (Anzeige)“

  1. Lieber Gerd,
    das ist schon interessant, was du da vorstellst. – Ich hätte da früher drauf stoßen müssen, dann hätte ich vielleicht auch angebissen. Heute weiß ich, wie knapp meine Zeit bemessen ist und möchte nicht noch mit einem „Zeitfresser“ 😆 anfangen. Da hätte ich dann gar keine Zeit mehr für mein/unser tolles Laufhobby! ,-)
    Aber dir wünsche ich, dass es dich weiterhin begeistert!
    LG Manfred

    1. Hallo Manfred,
      Zeit ist wie immer knapp, aber da mir manche Dinge einfach wichtig sind, muss ich Kompromisse eingehen.
      Ich faulenze auch ziemlich gerne und oft, also wäre vom Prinzip her noch ein wenig Luft. Aber man muss es ja nicht übertreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.