Archiv der Kategorie: Ernährung

Ich will endlich schlank sein – Teil 2 – Kampf den Kalorien

Wie gewinne ich den Kampf gegen die Kalorien?
Hier möchte ich gerne ein paar Tipps geben wie es vielleicht einfacher wird. Oder wenigstens strukturierter!
Im zweiten Teil geht es um die Ziele und die Umsetzung!

1. Was möchte ich erreichen

Nachdem wir im ersten Teil festgestellt haben inwieweit mein täglicher Kalorien-input von meinem Bedarf abweicht, machen wir uns nun an die Frage was ist denn mein Ziel. Hier ist wiederum sinnvoll Rücksprache mit seinem Arzt zu halten. Er kann Euch bestimmt bei der Wahl unterstützen und Euch mit den aus Punkt eins ermittelten Werten weiterhelfen.
Aber eines kann ich schon vorwegnehmen, alles was schnell und mit Hunger verbunden ist, wird Euch langfristig nicht dahin bringen wo Ihr gerne hin möchtet.

Ziel
Zum Ziel kann es ein weiter Weg sein!

Ganz wichtig finde ich ein langfristiges, realistisches Ziel zu setzen. Bei mir war das Ziel in 10 Wochen ca. 10-12 Kilogramm abzunehmen. Dies hat zwar geklappt, war aber im Nachhinein ein bisschen zu hoch gegriffen. Gewichtsprobleme löst man nur langfristig, nicht durch kurzfristige Erfolge. Ein guter Wert für ein realistisches Ziel ist ungefähr 1/2 Kilogramm pro Woche. Wenn viel auf den Rippen ist, kann`s auch schon mal 1 Kilo pro Woche werden.
Dies bedeutet, wenn Ihr 5-7 Kilogramm abnehmen wollt, sollten realistischer Weise ungefähr 10 Wochen eingeplant werden. Dann sollte dies ziemlich stressfrei klappen. Ich will endlich schlank sein – Teil 2 – Kampf den Kalorien weiterlesen

Ich will endlich schlank sein – Teil 1 – Istzustand ermitteln

„Endlich schlank sein ist für die meisten harte Arbeit“
Hier möchte ich gerne ein paar Tipps geben wie es vielleicht einfacher wird. Oder wenigstens strukturierter!

Teil 1 – Bestandsaufnahme

Am Anfang steht die Aufgabe eine Bestandsaufnahme zu machen. Zu eruieren, was die Ursachen meines Übergewichtes sind. Diese können vielfältig sein und vielleicht ist es kein Fehler seinen Arzt des Vertrauens mit einzubeziehen. Schließlich können auch gesundheitliche Aspekte zu Übergewicht führen und Euer Arzt kann Euch, im Gegensatz zu den „Google-Einheits-Ratschlägen und Empfehlungen, eine personifizierte Aussage über Euer Vorhaben geben. Am besten stimmt Ihr auch Euren geplanten Umfang der Gewichtsabnahme mit Ihm ab. Noch besser, er begleitet und berät Euch während der Zeit der Gewichtsabnahme.

Aber man kann ja schon mal anfangen eine Bestandsaufnahme seiner Ernährung zu machen. Das heißt, Ihr solltet einfach mal anfangen aufzuschreiben was Ihr den ganzen Tag so macht.

Wie bewegt Ihr Euch den ganzen Tag, oder auch nicht?
Was esst Ihr den Tag über?
Wann esst Ihr und wie viel?
Was trinkt Ihr über den Tag verteilt?
Wie lange schlaft Ihr?
Wie oft treibt Ihr Sport?
etc. ….. Ich will endlich schlank sein – Teil 1 – Istzustand ermitteln weiterlesen

Dran bleiben – Abnehmen alleine reicht nicht!

Dran bleiben heißt das Motto

Dran bleiben heißt das Motto wenn es darum geht die verlorenen Pfunde der Bodychange-Challenge nicht wieder nach und nach aufzudoppeln. Vom Prinzip her eigentlich ganz einfach. Denn im Gegensatz zu einer Diät, basiert das Grundprinzip von Bodychange auf einer Ernährungsumstellung. Der Rückfall in alte Gewohnheiten würde nach und nach die verlorenen Pfunde wieder auf die Hüften packen. Ändern bedeutet auch dran bleiben!
Entsprechend hat sich nicht nur mein Ernährungskonzept verändert, sondern viel mehr.
Im Einzelnen sieht das aktuell so aus: Dran bleiben – Abnehmen alleine reicht nicht! weiterlesen

10 Wochen BodyChange – Ein Selbstversuch!

10 Wochen BodyChange liegen nun hinter mir.

10 Wochen die im Rückblick eigentlich nur positiv waren. Positiv und aus diesem Grund Wert einen abschließenden Blogbeitrag darüber zu verfassen und, auch für mich, die letzten 10 Wochen BodyChange nochmal Revue passieren zu lassen.

Der Einstieg

Der Einstieg kam Mitte Januar fast zeitgleich mit dem Entschluss mal wieder ein wenig abzuspecken. Über die Weihnachtsfeiertage hatten sich doch über 96Kilogramm auf den alten Knochen angesammelt. Da kam das Angebot das BodyChange Programm vergünstig mal ausprobieren zu können ziemlich passend.
Eine Umstellung der Ernährungsgewohnheiten und Sport hörte sich vom Grundprinzip ja ganz gut an. Und da ich grundsätzlich erst etwas ausprobiert haben muss um darüber zu urteilen, habe ich mich entschlossen die 10 Wochen mal anzugehen. 10 Wochen BodyChange – Ein Selbstversuch! weiterlesen

Halbzeit bei Bodychange

Halbzeit bei Bodychange – Zeit für ein Zwischenfazit

Nun ist schon wieder Halbzeit bei Bodychange! Die ersten 5 Wochen mit Detlef Soost und der Bodychange-Methode sind nun schon rum. Zeit für einen kleinen Zwischenbericht, wie es mir die letzten Wochen erging.

Erst einmal bin ich happy über den bisherigen Gewichtsverlust. Ganze 6 Kilogramm sind die ersten 5 Wochen verschwunden. Wenn das so weitergeht schaffe ich es tatsächlich die gewünschten 12 Kilos abzunehmen. Auf jeden Fall bin ich weiterhin motiviert die Sache durchzuziehen.
Und es wird Zeit ein kleines Zwischenfazit zu ziehen und die ersten 5 Wochen ein wenig Revue passieren zu lassen.

Die ersten beiden Wochen waren ja ausschließlich der Ernährungsumstellung gewidmet. Zusätzliche sportliche Einlagen gab es erst ab der dritten Woche. Halbzeit bei Bodychange weiterlesen

BodyChange Classic – 10 Wochen mit Detlef Soost

BodyChange ® Classic Programm im Eigenversuch.

Passend zu meinem Vorhaben ein paar ordentliche Kilos abzuspecken, bekam ich die Möglichkeit kurzfristig beim BodyChange Programm mit Detlef Soost teilzunehmen und das Programm zu testen. Und zwar handelt es sich hier um die BodyChange Classic – Variante mit einer Dauer von 10 Wochen. Es gibt noch zwei weitere Programme, BodyChange my Shake und BodyChange fit, welche ich aber nicht näher betrachten werde.
Und als Freund von Selbstversuchen, siehe auch meine Vegan for Fit Challenge, ziehe ich so etwas auch gnadenlos durch! 😉 BodyChange Classic – 10 Wochen mit Detlef Soost weiterlesen

2017 könnte ich mal wieder abnehmen!

Abnehmen ist mal wieder angesagt!

Aber erst einmal all meinen treuen Lesern ein frohes, neues Jahr. Viel Glück und vor allem Gesundheit. Das einzige was meiner Meinung nach wirklich zählt und was mir die letzten beiden Jahren ein wenig gefehlt hat.
Aber ich will nicht schon wieder jammern. Gehen wir das neue Jahr positiv an. Ein paar Ansätze habe ich mir dieses Jahr, im Gegensatz zu den letzen Jahren, einfach mal vorgenommen. Es hat sich so ein wenig der Schlendrian eingeschlichen. Wenn´s halt gesundheitlich nicht so läuft, kommen zusätzliche Dinge dazu die Sache nicht unbedingt einfacher machen. 2017 könnte ich mal wieder abnehmen! weiterlesen