Archiv der Kategorie: Training

DNS beim Frankfurt Marathon 2017

Heute Morgen habe ich mich auf ein DNS beim Frankfurt Marathon festgelegt. Ich habe zwar bis zum Ende gehofft, aber der heutige Testlauf hat mir die Gewissheit gegeben, dass ein Start beim diesjährigen Frankfurt Marathon keine gute Entscheidung wäre. Zwar hatte ich während des Laufens selbst keine Schmerzen, aber  ein Pochen und Drücken im Bereich der Sehne ist spürbar und im Hinterkopf bleibt diese ungute Gefühl das es nicht in Ordnung ist.
Die Sehne ist definitiv noch gereizt und nach dem Lauf kamen auch die Schmerzen wieder hoch.

DNS wegen Schmerzen
Immer noch Schmerzen

Ein Start Morgen hätte definitiv langfristige Folgen. Und das ist es mir dann doch nicht wert. Schließlich möchte ich noch ein paar Jahre meine Runden drehen. DNS beim Frankfurt Marathon 2017 weiterlesen

Polar V800 Javier Gomez Noya Special Edition

Ich konnte nicht widerstehen und habe mir für die Wartezeit auf den Nachfolger meiner Polar V800 die Javier Gomez Noya Special Edition zugelegt. Eigentlich wollte ich ja warten, aber da meine im Dauergebrauch befindliche V800 ein paar Schadstellen aufwies, hat mich das Angebot geradezu herausgefordert.

Javier Gómez Noya Special Edition
Javier Gómez Noya Special Edition

Die Javier Gómez Noya Special Edition ist ein Set, bestehend aus der Polar V800, dem H7 Herzfrequenz-Sensor mit neuem Softstrap, einem Bluetooth Smart Trittfrequenzsensor sowie einer Universal-Fahrradhalterung. Alles was das Sportlerherz so braucht.
Und alles in einem wunderschönen Rot. Polar V800 Javier Gomez Noya Special Edition weiterlesen

Halbzeit 2017 – Polar Flow Übersicht

Halbzeit 2017

Das erste Halbjahr 2017 ist schon wieder Geschichte. Es wurde mal wieder Zeit, nach den letzten beiden Seuchenjahren, eine positive Halbzeit 2017 zu ziehen. Schließlich kann man sich ja auch mal wieder freuen wenn´s so lange absolut mies lief.

Grundsätzliches 2017

Eine absolutes Plus zur Bilanz im ersten Halbjahr 2017 war und ist noch immer mein Gewichtsverlust von 15 Kilogramm. 15 kg weniger auf den Rippen lassen einen ganz schön aufleben. Zudem sind die Belastungen auf den Bewegungsapparat wesentlich geringer. Leichter läuft halt lockerer. Halbzeit 2017 – Polar Flow Übersicht weiterlesen

Fahrtspiel zur Arbeit – Kann man mal machen

Fahrtspiel als Trainingsvariante.
Raus um kurz nach 4 in der Früh ist nicht unbedingt jedermanns Sache. Und auch ich bin ab und an schwer am Überlegen ob ich mich im Bett einfach nicht noch mal umdrehen soll. Aber letztendlich macht es einfach viel zu viel Spaß bei diesem Wetter durch den Wald zu laufen.

Und so mache ich mich die letzten Wochen, stets am Dienstag und am Donnerstag, in aller Herrgottsfrühe auf, um zur Arbeit zu laufen. Da wir ja Anfang des Jahres mit der Arbeitsstelle umgezogen sind, wurden aus den damaligen 13 nun gut 16 Kilometer. Fahrtspiel zur Arbeit – Kann man mal machen weiterlesen

Dran bleiben – Abnehmen alleine reicht nicht!

Dran bleiben heißt das Motto

Dran bleiben heißt das Motto wenn es darum geht die verlorenen Pfunde der Bodychange-Challenge nicht wieder nach und nach aufzudoppeln. Vom Prinzip her eigentlich ganz einfach. Denn im Gegensatz zu einer Diät, basiert das Grundprinzip von Bodychange auf einer Ernährungsumstellung. Der Rückfall in alte Gewohnheiten würde nach und nach die verlorenen Pfunde wieder auf die Hüften packen. Ändern bedeutet auch dran bleiben!
Entsprechend hat sich nicht nur mein Ernährungskonzept verändert, sondern viel mehr.
Im Einzelnen sieht das aktuell so aus: Dran bleiben – Abnehmen alleine reicht nicht! weiterlesen

2017 könnte ich mal wieder abnehmen!

Abnehmen ist mal wieder angesagt!

Aber erst einmal all meinen treuen Lesern ein frohes, neues Jahr. Viel Glück und vor allem Gesundheit. Das einzige was meiner Meinung nach wirklich zählt und was mir die letzten beiden Jahren ein wenig gefehlt hat.
Aber ich will nicht schon wieder jammern. Gehen wir das neue Jahr positiv an. Ein paar Ansätze habe ich mir dieses Jahr, im Gegensatz zu den letzen Jahren, einfach mal vorgenommen. Es hat sich so ein wenig der Schlendrian eingeschlichen. Wenn´s halt gesundheitlich nicht so läuft, kommen zusätzliche Dinge dazu die Sache nicht unbedingt einfacher machen. 2017 könnte ich mal wieder abnehmen! weiterlesen

Hinten kackt die Ente 2.0 – Way to FRA

Mit „Hinten kackt die Ente“ meint man Umgangssprachlich, dass man ein Ereignis erst beurteilen sollte wenn´s auch vorüber ist! Gerade im Sport eine oft zutreffende Phrase!

Jetzt hatte ich ja die letzten Wochen so langsam wieder in die Spur für den FRA-Marathon zurückgefunden. Die Einheiten wurden länger und die Form besser. Und Ende Juli gab´s ja den vielversprechenden Lauf in den Odenwald. Klare Richtung zum ersten 30er seit der TTdR 2014.

bakterielle Infektion
bakterielle Infektion

Aber wie´s dann halt immer so ist, es hat sich ein 4 Wochen alter Insektenstich entzündet und im rechten Fußknöchel eine bakterielle Infektion ausgelöst. Die war leider so massiv, dass wieder Antibiotikum zu Einsatz kam. Also wieder ein Rückschritt. „Hinten kackt die Ente“ halt! Hinten kackt die Ente 2.0 – Way to FRA weiterlesen