Schlagwort-Archive: Lauftraining

Die FiveFingers im Lauf- und sonstigen Alltag

Nachdem mein erster Ärger über die DSGVO ein wenig verflogen ist, ich meinen Blog fast auf die Ursprünge wieder zurückgesetzt habe in dem ich alle Verbindungen zu SocialMedia, Google Analytics usw. gekappt habe, habe ich am Pfingstwochenende doch noch ein wenig Lust verspürt über das Laufen zu schreiben. In erster Linie über das Laufen in Barfuß-Schuhen oder sogar komplett barfuß.

Einstieg

Der finale Einstieg verlief durch meine ersten FiveFingers welche ich mir im Herbst zugelegt habe. Ich bin zwar vorher schon extrem sprengungsarme Schuhe gelaufen, aber meistens waren diese doch wenigstens gut gedämpft. Parallel hatte ich stets meinen Spaß mit Minimalschuhen, wie zum Beispiel meine Merrell oder die inov-8 Laufschuhe. Diese nutzte ich aber tendenziell eher im Gelände und weniger auf Asphalt. Die FiveFingers im Lauf- und sonstigen Alltag weiterlesen

78

78 wird hoffentlich die Zahl auf meiner Waage sein, wenn ich in 10 Wochen in Frankfurt am Start stehe. Bis dahin sind es noch ungefähr 3-4kg die ich gerne abnehmen möchte. Zwar bin ich mit meinem aktuellen Gewicht zufrieden, aber für die 42 Kilometer in Frankfurt möchte ich gerne unter die 80 Kilogramm rutschen.

78 Kilogramm hatte ich meines Wissens das letzte mal vor ungefähr 40 Jahren. Also schon ein paar Jährchen her.

Vom Training passt es aktuell ganz gut. Zwar habe ich ein paar Problemchen mit der Hüfte, aber das sollte die nächsten Tage wieder zurückgehen. Es ist halt wie immer, wennˋs in Richtung eines Lufevents geht, dann zwickt und zwackt es. Fast schon ein psychisches Problem. Ohne Probleme würde vielleicht etwas fehlen.

Entspannt beim Frankfurt Marathon 2017?
Entspannt beim Frankfurt Marathon 2017?

78 weiterlesen

Ich will endlich schlank sein – Teil 2 – Kampf den Kalorien

Wie gewinne ich den Kampf gegen die Kalorien?
Hier möchte ich gerne ein paar Tipps geben wie es vielleicht einfacher wird. Oder wenigstens strukturierter!
Im zweiten Teil geht es um die Ziele und die Umsetzung!

1. Was möchte ich erreichen

Nachdem wir im ersten Teil festgestellt haben inwieweit mein täglicher Kalorien-input von meinem Bedarf abweicht, machen wir uns nun an die Frage was ist denn mein Ziel. Hier ist wiederum sinnvoll Rücksprache mit seinem Arzt zu halten. Er kann Euch bestimmt bei der Wahl unterstützen und Euch mit den aus Punkt eins ermittelten Werten weiterhelfen.
Aber eines kann ich schon vorwegnehmen, alles was schnell und mit Hunger verbunden ist, wird Euch langfristig nicht dahin bringen wo Ihr gerne hin möchtet.

Ziel
Zum Ziel kann es ein weiter Weg sein!

Ganz wichtig finde ich ein langfristiges, realistisches Ziel zu setzen. Bei mir war das Ziel in 10 Wochen ca. 10-12 Kilogramm abzunehmen. Dies hat zwar geklappt, war aber im Nachhinein ein bisschen zu hoch gegriffen. Gewichtsprobleme löst man nur langfristig, nicht durch kurzfristige Erfolge. Ein guter Wert für ein realistisches Ziel ist ungefähr 1/2 Kilogramm pro Woche. Wenn viel auf den Rippen ist, kann`s auch schon mal 1 Kilo pro Woche werden.
Dies bedeutet, wenn Ihr 5-7 Kilogramm abnehmen wollt, sollten realistischer Weise ungefähr 10 Wochen eingeplant werden. Dann sollte dies ziemlich stressfrei klappen. Ich will endlich schlank sein – Teil 2 – Kampf den Kalorien weiterlesen

Neue Strecken erkunden – Meine „Teichrunde“

Meine Teichrunde

Ab und an wird´s einem auf den altbekannten Strecken ein bisschen langweilig. Zwar ist es ganz angenehm wenn man „seine“ Strecken kennt und weiß wie lange man ungefähr dafür braucht, aber ab und an braucht man ein wenig Abwechslung.
Ich dachte die letzten Jahre ich kenne schon alle Ecken um meine Heimatgemeinde herum. Nach 55 Lebensjahren sollten eigentlich nicht viele Ecken unbekannt sein. Aber so wie es aussieht, habe ich eine Nachbargemeinde ziemlich vernachlässigt.

Unsere zwei Kirchtürme
Rückkehr von der Teichrunde – Unsere zwei Kirchtürme

Und so kam es durch einen Zufall, besser gesagt durch Erschöpfung bei einem Lauf, einen wunderschönen Streckenabschnitt neu entdeckt habe. Neue Strecken erkunden – Meine „Teichrunde“ weiterlesen

Läufer oder Jogger – (k)eine Frage

Die Frage ob man Läufer oder Jogger ist, wurde ja schon in vielen Blogs ausreichend diskutiert. Für mich hat sich die Frage eigentlich nie so richtig gestellt. Oder besser, was definiert eigentlich die einzelnen Bezeichnungen. Grundsätzlich ist Bewegung, egal in welcher Form und in welcher Geschwindigkeit, erst einmal positiv. Hier gibt´s vom gesundheitlichen Aspekt schon mal keine große Abweichung.

Stellt sich überhaupt die Frage  ob man Jogger oder Läufer ist?

Ich persönlich hatte mich eigentlich immer als Läufer bezeichnet. Wenn ich aber nach den letzten beiden vermurksten Jahre so über mein persönliches Laufen sinniere, stelle ich mir immer öfter die Frage, wie man eigentlich meine aktuelle sportliche Tätigkeit richtig definiert. Warum auch immer. Läufer oder Jogger – (k)eine Frage weiterlesen